Die Physiotherapie ist eine konservative Therapieform ohne Spritzen und Medikamente. Durch verschiedene Techniken wird versucht die Selbstheilung des Körpers durch natürliche Reize anzuregen. Fehlhaltungen und körperliches Fehlverhalten wird bewusst gemacht und in enger Zusammenarbeit zwischen Patient und Therapeut korrigiert.

Es werden spezielle Untersuchungs und Behandlungsmethoden zur Prävention und Rehabilitation unterschiedlichster Bewegungsstörungen angewandt um in weiterer Folge Schmerzen, Bewegungseinschränkungen und Koordinationsstörungen auf natürliche Weise zu behandeln.

  • Krankengymnastik
    • Auch in Anlehnung an verschiedene Therapietechniken (z.B. manuelle Therapie, Bobath, PNF)

  • Krankengymnastik am Gerät(Kleingruppen)

  • Massagetechniken
    • Klassische Massagetherapie
    • Bindewebsmassage
    • Colonmassage

 

  • Triggerpunkttherapie

  • Thermotherapie (Wärme/Kälte)

  • Entspannungstherapien(Einzel und Gruppe)
    • Autogenes Training
    • Postisometrische Relaxation nach Jacobson
    • Angewandte Hypnosetherapie

  • Kinesio-Taping

  • Schmerztherapie(akute/chron. Schmerzen)

Gruppentherapieangebote ist in Planung, aber wegen Personalmangel noch nicht durchführbar.

  • Rückenschule

  • Autogenes Training

  • Progressive Muskelrelaxation nach Jacobson

  • Medizinische Trainingstherapie (Kraftausdauer, -aufbau, Herz-Kreislauftraining)